Gebeine.
Die Frieda, die ich meine.

Ansehen
1. Clavicula
2. Collum ossis femoris
3. Corpus ossis femoris
4. Hallux valgus
5. Os trapezium
6. Ossicula auditus
7. Vertebrae thoracicae
8. Scapula
9. Thorax
10. Ulna
11. Vertebrae lumbales

Gebeine.
Die Frieda, die ich meine.

11 alte Frauen erinnern sich an Frieda. Alle sagen die Wahrheit, doch jede weiß etwas anderes. Die Geschichte eines Lebens zeichnet sich ab wie ein Skelett. Jede steuert einen Knochen bei. Aber gehören die Knochenfunde eigentlich zusammen? Oder sind da fremde Knochen im Spiel? Schon Friedas Mutter, die beim Essen immer gleichzeitig gekaut und gesprochen hat, soll durch Verschlucken eines Hühnerknochens einmal fast gestorben sein. Und Frieda selbst soll nicht nur Reiseleiterin, Lexikologin, Detektivin und Konrektorin, sondern auch gelernte Krankenschwester gewesen sein, die mit kreischender Gipssäge Gipsverbände sauber abzunehmen verstand. 11 Filme gehen den Spuren der Knochen nach. Ergibt sich ein Ganzes, ein Sinn?

Frieda ist aller Wahrscheinlichkeit nach zunächst Lehrerin gewesen, das behaupten die meisten, die über sie sprechen. Eine tendiert auch zur Erzieherin mit anschließender Ausbildung zur Detektivin; eine andere sagt, sie hätte nach dem Referendariat noch Psychologie studiert; eine weitere behauptet, sie wäre nach Zimbabwe gegangen, um dort ihre Doktorarbeit fertigzustellen. Höchstwahrscheinlich war sie Schwäbin, vielleicht auch Schwedin; Österreicherin wäre auch eine Möglichkeit, Berlinerin sowieso. Sie hatte Berufsverbot und arbeitete in der Agentur für Arbeit, war alleinerziehend, aber wohl auch kinderlos und hatte sieben Leben, von denen sie fünf zu schnell aufbrauchte, wie ihr ihre Enkelin im Krankenhaus mitteilte; sie fiel von Pferden, aus Autos, mit Rollschuhen, von Brücken, schätzte das Wasser tiefer als es war, blieb mit dem Kopf im Schotter stecken. Sie überlebte Krankheiten, Haustiere, Ex-Partner*innen, musizierte auf brasilianischen Trommeln in Wiener Kellern. Sie war Vegetarierin mit Ausnahmen, liebte Leberkäs und politischen Protest, ging auf die Straße, steppte im Wohnzimmer und pilgerte atheistisch den Jakobsweg. Manche sagen, sie hätte sich nie etwas gebrochen, andere behaupten, ihr Skelett sei löchriger gewesen als Emmentaler. Sie eröffnete ein italienisches Restaurant mit einem Ägypter in der Thermometersiedlung, das natürlich Pleite ging, und das erste Frauenhaus Italiens in Neapel; sie beschattete geschiedene Männer, die sich um den Unterhalt drückten und schrieb mit am Grimm’schen Wörterbuch.

Elf Knochen an Friedas Skelett führen zu elf Frauen, die über Frieda sprechen.

Beteiligte

Mit Regine Allgayer-Kaufmann, Irmela Körner, Brigitte Geier, Barbara Wölfle, Marlis Günther, Gertrud Graf, Gunilla Lager-Ebkes, Elsa Brabender, Marina Boy, Ursula-Maria Scherer, Flora Veit-Wild

Regie

Vanessa Stern

Kamera, Schnitt

Dietmar Schmidt

Regieassistenz, Koordination

Judith Anna Müller

Tonbearbeitung

Robin Plenio

Gestaltung Skelett

Jane Saks

Produktionsleitung

Eva-Karen Tittmann

Gefördert von

gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Ein Projekt im Rahmen von »BodyLeaks – Festival for Female Empowerment & Interconnection« veranstaltet von zeitraumexit e.V. und BodyLeaks UG (haftungsbeschränkt)

Impressum

Angaben gemäß §5 TMG

Herausgeber
zeitraumexit e.V. (vertreten durch den Vorstand)
Hafenstrasse 68
D-68159 Mannheim
Tel. :+49 (0)621 – 37098-30/-31
Fax: +49 (0)621 – 37098-32
E-Mail: info@zeitraumexit.de

Eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts Mannheim
(Registernummer: VR2404)
Steuernummer: 38107/04599
Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
Jan-Philipp Possmann

Haftungsausschluss

Haftung für Inhalte: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Haftung für Links: Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet und Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Urheberrechte an den auf diesen Seiten verwendeten Bildmaterialien liegen, sofern nicht anders angegeben, bei den dargestellten Künstlern und Gruppen oder bei zeitraumexit.

Quelle: http://www.e-recht24.de